Avie Mallory

George Mallory wuchs gemeinsam mit seinen beiden Schwestern, Avie und Mary, und seinem jüngeren Bruder Trafford als Pfarrerssohn im englischen Mobberley in der Nähe von Manchester auf. Schon als kleiner Junge waren seine Kletterkünste berühmt. So soll er als Siebenjähriger aus Trotz nach der Verbannung auf sein Zimmer durch das Fenster geklettert, die Regenrinne hinabgestiegen und anschließend den Kirchturm bis aufs Dach hinauf gestiegen sein.

Zitat: 
„I learnt very early that it was fatal to tell him that a tree was impossible for him to get up. „Impossible“ was a word that acted as a challenge for him.“

„Es war fatal – das lernte ich schon früh –, ihm zu sagen, dass es einen Baum gebe, auf den er unmöglich hinaufkomme. Das Wort „unmöglich“ nahm er als eine Herausforderung.“

Avie Mallory über ihren Bruder George Mallory,
zitiert nach Wade Davis: Into the Silence: The Great War, Mallory, and the Conquest of Everest  18, 2011, Seite 166.

Ausgesucht und eingestellt von Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker